ImPROving cross-sectoral collaboration between primary and psychosocial care:
An implementation study on VIDEo consultations (PROVIDE)

English

Team

Dr. med. Markus W. Haun, M.Sc. (Psychologie)

...leitet und koordiniert die Arbeit der Nachwuchsgruppe PROVIDE zu psychosomatisch-psychotherapeutischer Versorgungsforschung. Er studierte Medizin und Psychologie in Heidelberg und an der Flinders University in Adelaide/Australien und arbeitet als Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzbezeichnung in der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik am Universitätsklinikum Heidelberg. Derzeit absolviert er die Facharztweiterbildung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (psychodynamische/tiefenpsychologische Grundorientierung). 2013 erhielt Dr. Haun den Wissenschaftlichen Förderpreis der Systemischen Gesellschaft (SG) für seine Dissertation zur Implementierung von systemtherapeutischen Interventionen in psychiatrischen Akutkliniken. 2018 erhielt er den Roemer-Preis für Psychosomatische Medizin des Dt. Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM). » Link

Justus Tönnies, M.Sc. (Epidemiologie)

...hat in Bremen Gesundheitswissenschaften im Bachelor und Epidemiologie im Master studiert. Einer der Schwerpunkte lag dabei auf sozialepidemiologischen Fragestellungen. Im Laufe seines Masterstudiums war er an der Durchführung eines Studierendenprojekts zu Alkoholkonsum im Mannschaftssport beteiligt. Während seiner Praktikumsaufenthalte in Hamburg und Birmingham arbeitete er in Projekten zur Versorgungsforschung mit u. a. im Bereich psychischer Erkrankungen. Seit September 2018 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand in der BMBF-Nachwuchsgruppe PROVIDE und koordiniert die Durchführung der zweiten bzw. dritten Projektphase.

Mariell Hoffmann, M.A.

...studierte Soziologie an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg im Bachelor- und Masterstudiengang. Ihre Schwerpunkte lagen dabei auf der Analyse von Gesellschaftsstrukturen und deren Entwicklung. Im Rahmen einiger Forschungsarbeiten beschäftigte sie sich intensiv mit gesundheitssoziologischen Fragestellungen und forschte im Bereich Krankenhausmanagement sowie Informations- und Entscheidungsverhalten. Seit 2013 ist Mariell Hoffmann wissenschaftliche Mitarbeiterin des Universitätsklinikums Heidelberg. Sie arbeitete zunächst in der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung und ist seit Anfang 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik. Frau Hoffmann ist Doktorandin in der BMBF-Nachwuchsgruppe PROVIDE.

Iris Schelletter, Study Nurse

...ist Fachwirtin für ambulante Medizinische Versorgung und hat mehr als 30 Jahre Erfahrung mit der hausärztlichen Versorgung von Patienten.

Prof. Dr. Michel Wensing

...ist seit 2015 Professor für Versorgungsforschung und Implementierungswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Er ist zudem Leiter des neu geschaffenen Masterstudiengangs Versorgungsforschung und Implementierungswissenschaft im Gesundheitswesen sowie stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung des Universitätsklinikums Heidelberg. Von 2011 bis 2015 war er Ordinarius der Radboud University Medical Centre, Nijmegen (Niederlande). Seit 2012 ist er Herausgeber der Fachzeitschrift Implementation Science. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind die Implementierung von evidenzbasierten Praktiken, Versorgungskoordination, Patientenerfahrungen und Prozessevaluation.

Dipl.-Psych. Mechthild Hartmann

...ist stellvertretende Leiterin der Nachwuchsgruppe sowie Leitende Psychologin für den Bereich Forschung in der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik am Universitätsklinikum Heidelberg.

Carolin Hellinger-Ingerfurth, medizinische Doktorandin

Isabella Stephan, medizinische Doktorandin

Benedikt Meyer zu Theenhausen, Studierender im Masterstudiengang Versorgungsforschung und Implementierungswissenschaft im Gesundheitswesen

Alexander Schakowski, cand. psych.

...studiert Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Er arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft.

Lydia Oeljeklaus, cand. psych.

...studiert Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Sie arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren.